Basic – Fokus setzen

In Tutorials oder Workshops wird oft vom Fokus gesprochen, daher wollte ich hier mal zeigen wie wichtig ein Fokus für eine Grafik sein kann.

Ein Fokuspunkte ist in Grafiken wichtig, da er der Grafik ein Gefühl von Zusammenhalt und Einheit gibt. Kurz gesagt, ist der Fokuspunkt der Ausschnitt der Grafik, den der Betrachter am deutlichsten sehen soll.

Ich starte einfach mal mit den unterschiedlichen Arten einen Fokus zu setzen und natürlich könnt ihr auch mehrere kombinieren um euren Fokus zu unterstreichen.

NEGATIVE SPACE

Der negativ Space oder auch negativer Raum setzt den Fokuspunkt durch den Kontrast zwischen dem positiven und negativen Raum. Der negative Raum muss nicht leer sein, er ist nur gedämpft und es fehlen die aufmerksamkeitsstarken Eigenschaften anderer Merkmale der Grafik.

Der positive Raum ist jeder Teil des Bildes, der aus seiner Umgebung herausspringt. Dazu gehört z.B. dein Motiv und andere bemerkenswerte Detailbereiche.

Negativer Raum ist genau das Gegenteil. Nämlich Teile eines Bildes, die nicht so viel Aufmerksamkeit erregen, den positiven Raum umgeben und ihm einen Puffer geben.

Quelle: pixolum.com

Zitat:
[Bild: c32cd5.gif]

TEXTUREN / STOCKS

Hintergrundtexturen / -stocks

Die Hintergrundtexturen / -stocks sind als visuelle Teil der Grafik für den Betrachter weniger wichtig und gehören daher nicht zu den Elementen die den Fokus auf sich ziehen, sondern sind ein Hintergrund, auf den ihr später den Fokus legt. Stellt es euch wie eine Grundschicht Farbe auf einer Leinwand vor.

Vordergrundtexturen / -stocks

Die markanten Texturen / Stocks im Vordergrund unterstützen die Fokuskonstruktion, da sie Ihnen das Einrahmen ermöglichen. Dies bedeutet, dass Sie einige auffällige Texturen an einer Position der Leinwand platzieren können, die die „Grenzen“ Ihres Fokusbereichs vage definiert. Auch Modellbilder können dies tun.

In meinem Beispiel sind die Blumen und Lichtstriche im Vordergrund und die schwarzweiß Textur im Hintergrund.

[Bild: c32DUW.gif]

TEXT

Maintext

Ihr Maintext ist fast immer ein unglaublich einflussreicher Faktor beim setzen des Fokus. Die Platzierung des Maintextes bestimmt oft, welches Modell das Hauptmodell ist. Der Maintext ist wahrscheinlich, aber nicht immer, eines der ersten Elemente das auffällt, wenn jemand die Grafik ansieht.

Subtext

Der Subtext spielt eine ähnliche Rolle wie der Maintext. Er kann jedoch auch den des Maintextes festigen, wenn er sehr nahe daran platziert wird.

[Bild: c32LOq.gif]
[Bild: c32Zc5.gif]

PERSONEN

Das größte Bild einer Person wird natürlich einen Fokus erzeugen, da wir beim Betrachten einer Grafik zuerst menschliche Gesichter betrachten. Wenn ihr jedoch die größte Person so bearbeiten, dass die Aufmerksamkeit verringert wird, kann die große Person Teil des Rahmens oder des Hintergrunds werden, anstatt selbst der Hauptfokus zu sein. Die Verbindung große Person zum Fokus hängt stark von der Bearbeitung und Überblendung ab.

[Bild: c3yiMf.gif]

Die Hauptperson ist die Person, die zentrale den Fokus setzt. Dies muss nicht die größte Person auf der Grafik sein und funktioniert in Verbindung mit Text.

[Bild: c3yJdO.gif]

Personen und der Maintext sind beide sehr auffällige Komponenten in einer Grafik und es ist wahrscheinlich am besten, wenn eines davon der Mittelpunkt des Fokus ist, anstatt beide um Aufmerksamkeit zu konkurrieren zu lassen. Beispielsweise kann ein sehr großer Maintext direkt links oder rechts von der zentralen Person manchmal zu einem Konkurrenzkampf um Aufmerksamkeit führen, obwohl die beiden nahe beieinander platziert sind.

Ich hoffe ich könnt etwas mitnehmen um später euren Fokus genauer und gezielter zu setzen.

>> Back to Allgemein