Basics – Begriffslexikon

“Das kleine PS Begriffe Lexikon”

 

Kann immer noch erweitert werden. Also falls euch Begriffe einfallen, als her damit.

 

A wie….
Action
Viele verwechseln immer noch Action mit Coloration. Man kann zwar mit einer Action auch eine Grafik einfärben aber es ist nicht das selbe. Über das Fenster –> Aktionen kann man seine Arbeitsschritte aufzeichnen und als Action speichern. Wenn man später die gespeicherte Aktion bei einer anderen Grafik anwendet, werden dort exakt die selben Arbeitsschritte durchgeführt. Dazu gehören auch schärfen, weichzeichnen, Deckkraft, Farbe, alles. 

Avatar

B wie….
Blend
Blenden ist die Tätigkeit die wir beim Bearbeiten unserer Grafiken meist ausführen. Daher fällt unter ein Blend eigentlich echt alles. Manche Grafiken fallen allerdings raus, da sie durch ihre Größe schon einen festen Namen haben (siehe Icons, Signaturen, Wallpaper, Banner)

Blends = theoretisch ist nun ein Blend alles was vom Tage übrig blieb. Bzw alles andere. In der Regel bleiben die meisten aber in einer Größe zwischen 500×600 und 500×700

blenden
Blenden ist die Tätigkeit. Bilder ineinander laufen zu lassen und mit Hilfe von Ebenenmasken zu verschmelzen.

Banner
Grafikgröße. Bei Challenges hat ein Banner meist die Größe 700×110 und bei allem anderen wie z.B. Steckbriefen oder Gesuchen eher so um die 550×250

[Bild: mu3cx3w.png]

C wie….
Coloring
Ein Coloring besteht aus mehreren unterschiedlichen Einstellungsebene die zusammen die Farbe der Grafik verändern und/oder verstärken.

Colorization
siehe auch Recoloring Das Einfärben eines Schwarzweiß-Bildes mit Hilfe von Ebenen mit unterschiedlicher Einstellung und Farbe. Wie das Ausmalen eines Bildes.

Color Key
Eine schwarzweiß Grafik mit einem farbigen Teil. z.B sowas wie das hier (leider hab ich im Moment nichts anderes)

F wie….
Freistellen
Technik zum Entfernen des Hintergrundes, bei der mit Hilfe von Radierer, Schnellauswahlwerkzeug oder dem Lasso Werkzeug eine Person aus dem Bild herausgearbeitet wird.

Flow
Flow beschreibt in der Psychologie einen Schaffens- bzw. Tätigkeitsrausch oder auch Funktionslust. Bei einer Grafik ist es ähnlich. Die Grafik hat einen guten Flow, also einen guten Fluss was Komposition und Platzierung angeht und es passt alles gut zusammen.

Font
Font wird in der Informationstechnik ganz allgemein jede auf einem Computer oder angeschlossener Peripherie vorhandene Schrift bezeichnet

H wie….
Hart Cut
Hart Cut ist eine Art der Grafik bei der alle Personen und Elemente freigestellt sind und nichts ineinander verläuft. Hierbei wird nicht geblendet.

High-Key
Ein Begriff aus der Fotografie. Bezeichnet ein gestalterischer Stil bei dem helle Farbtöne, weiches Licht und niedrige Kontraste vorherrschen.

[Bild: lrccgrpi.jpg]

I wie….
Icons

Grafikgröße. Ein Icon hat die Größe 100×100 oder 150×150. Wird oft bei Sets als kleiner Icon im Profil genutzt.

[Bild: CJn7r1Z.png]

K wie….
Komposition
Zusammenspiel zwischen Personen und dekorativen Elementen wie Texturen, PNGs und Co. Es ist also der Aufbau von Grafiken, die die Beziehungen der Gestaltungselemente untereinander meint.

L wie….
Low-Key
Ein Begriff aus der Fotografie. Ist ein gestalterischer Stil bei dem im Gegensatz zur High-Key dunkle Farbtöne vorherrschen.

[Bild: jjwz894x.jpg]

M wie….
Maintext
Maintext oder auch Hapttext wird der Text auf der Grafik genannt, der am Größten sichtbar ist. Meist handelt es sich hier nur um max. 1-4 Wörter nicht mehr. Oft mit speziellen Schrifteffekten wie Verlauf oder Schlagschatten.

N wie….
Negativ Space
Negative Space oder wörtlich übersetzt negativer Raum ist der Raum rund um einen Gegenstand oder bei unseren Grafiken rund um die Personen der nicht gefüllt ist sondern in dem nur die Texturen wirken. Negativ Space wird meist mit unauffälligen Texturen gefüllt und nicht mit allzu wilden oder auffälligen Texturen. Hier mal Beispiele für Negativ Space:

[Bild: hskx6mw9.png] 

[Bild: 3blud8jp.png]

[Bild: 68ykv5tc.png]

P wie….
Positionierung
Bezeichnet die Position und Größe der Personen innerhalb der Grafik.

PNGs
PNGs sind keine Texturen (siehe Texturen) und keine Stocks (siehe Stocks) sondern sind freie Objekte wie z.B. ein Blatt, eine Uhr, ein Koffer u.ä. Die könnt ihr genau wie Texturen und Stocks vor der hinter freigestellte Personen legen. PNGs sind so was wie das hier

[Bild: jgvkhvfd.png]
[Bild: klp9rwk6.png]

Pattern
Pattern bedeutet übersetzt auf Deutsch Muster und genau das sind sie.

[Bild: 3jmqlk4b.png]
[Bild: zp443egj.png]

R wie….
Recoloring
siehe auch Colorization Das Einfärben eines Schwarzweiß-Bildes mit Hilfe von Ebenen mit unterschiedlicher Einstellung und Farbe. Wie das Ausmalen eines Bildes.

Ressource
Die direkte Übersetzung bedeutet so viel wie Mittel, Hilfsmittel oder Quelle. In unserem Fall der Grafiken sind es ganz klar Hilfsmittel die wir nutzen um eine Grafik zu erstellen darunter fällt im Grunde alles vom Photoshoot bis hin zur Textur. Ressourcen sind: Personenbilder, Texturen, Stocks, PNGs, Colorings, Fonts u.ä.

S wie….
Soft Blend
Ist eine Grafikart bei der die Bilder und die Texturen mit Hilfe von Ebenenmasken und einem weichen Pinsel ineinander verschmelzen.

Subtext
Subtext oder Botschaft (genaue Übersetzung) ist der kleine Text auf einer Grafik, der neben dem Maintext das meiste aussagt. Ein kleiner Text meist zwischen 12-14px groß und mit ganzen Sätzen die das Gefühl der Grafk transportieren.
In der Regel ohne Schrifteffekte und unifarben.

Signaturen
Grafikgröße. Die Größe einer Signatur liegt zwischen 380×180 und 500×220. Ist Bestandteil eines Sets (siehe Set)

[Bild: MJNdhrP.png]

Set
Ein Set besteht aus einem Avatar und einer Signatur. In manchen Fällen wir ein Set noch von einem Icon vervollständigt.

Stock, Stocpic oder Stocks
Stockbilder sind Fotos von Gegenständen, Pflanzen und Gebäuden die man in eine Grafik einbinden kann. Sie sind meist nur ein wenig von der Qualität her optimiert oder leicht farblich verändert, haben aber sonst keinerlei grafische Veränderung. So wie die folgenden drei

[Bild: yl2aoi4i.jpg]
[Bild: gk6zvo8u.jpg]
[Bild: aacssatl.jpg]

T wie….
Topaz
Topaz ist ein Filterpack von Adobe für Photoshop. Im Filter selbst gibt es 16 verschiedene Bereiche mit noch mal jeweils mehreren Filtern die man in Photoshop anwenden kann. Topaz ist nicht bei Photoshop dabei, sondern muss zusätzlich angeschafft werden.

Texturen
Texturen sind von der wörtlichen Übersetzung her Struktur. Das kann ein Baummuster oder eine Steinwand sein. In den meisten Fällen so wie wir sie nutzen sind es geometrische- und natürliche Formen mit Lichteffekten o.ä. wie die folgenden zwei Texturen

[Bild: llz8xpgf.png]
[Bild: 72g7hjix.png]

W wie….
Wallpaper
Grafikgröße. Ein Wallpaper richtet sich von der Größe her immer nach der Auflösung des eigenen Monitores. Die gängigsten Größen sind 800×600 (noch ganz alte Monitore), 1024×768 und 1680×1050. Aber je nach Monitor ist das auch anders.

[Bild: 5aJ4YrU.png]