Basics – Colorings und ihre Vorschau

Da es mir in den letzten Monaten immer wieder auffällt oder ich gefragt werde, dachte ich, ich zeige in diesem Basic Tutorial einmal wie sich fertige Colorings verhalten können und warum man nicht immer nach dem Vorschaubild gehen kann oder die Colorings gar nach Farben sortieren kann.

Prinzipiell ist es immer hilfreich, wenn man nach und nach lernt, welche Einstellungsebene welchen Effekt bei einem Bild hervorhebt. Denn dann kann man entweder die fertigen Colrings besser an die eigenen wünsche anpassen oder gleich selbst Colorings zaubern.

Aber ich fang einfach mal an.

Als Beispiel nehme ich einmal diese 6 Colorings. 

Coloring 1

[Bild: eHbaQmH.png]

Coloring 2

[Bild: GCZaHYk.png]

Coloring 3

[Bild: 9qWGemW.png]

Coloring 4

[Bild: AXwohYf.png]

Coloring 5

[Bild: myFRg0N.png]

Coloring 6

[Bild: 6GATCEe.png]

Viele schauen sich die Vorschaubilder an und denken, “Ich möchte gerne eine Grafik in Rot gestallten, also muss ein Coloring das im Vorschaubild rot ist, genau diesen Effekt haben” Leider ist das nicht bei jedem Coloring der Fall und daher hat man dann sehr schnell das Gefühl, dass man mit Colorings nicht zurecht kommt oder das niemals welche passen. 

Für eine bessere Einsicht in ein Coloring empfehle ich euch immer zuerst mal das Coloring auszuklicken und euch das Originalbild in dem Coloring anzuschauen. Denn damit könnt ihr schon viel sehen was die Einstellungsebenen mit euren Bildern machen werden.

Coloring 3

[Bild: TO94eP2.png]

Hier bei diesem Coloring sieht man ganz deutlich, dass die Ebenen das Originalbild extrem aufhellen. Es wirkt gerade im Gesicht fast überbelichtet. Gleichzeitig bekommt es einen leichten Gelbstich. 

Das bedeutet für eure Bilder, dass diese auch sehr stark aufgehellt werden und alles was im hellen Grün- und Gelbbereich liegt wird auch sehr verstärkt. Habt ihr also Bilder die sehr rot sind, wird das einfach nur aufgehellt. Da diese Bilder kaum Grünanteile haben. 

Diese Art von Coloring ist oft für Screencaps optimal, da Filme und Serien an manchen Stellen sehr dunkel gehalten sind und durch das starke aufhellen einfach die Personen deutlicher zu sehen sein werden. 

Coloring 5

[Bild: lPsppXP.png]

Dieses Coloring nimmt allen Farben die Sättigung außer den Rottönen. Dadurch wirkt sie schwarzweiß mit den roten Highlights. Das bedeutet aber auch, dass Bilder mit einem blauen oder grünen Grundton einfach nur schwarzweiß bleiben, da keine rote Farbe enthalten ist um diese hervorzuheben. Die Ebenen verwandeln andere Farben nicht in rot. Sondern unterdrücken nur alles bis auf das rote was eh schon im Bild vorhanden ist.

Außerdem hat das Coloring einen verlauf der den unteren Bereich des Bildes dunkler erscheinen lässt als den oberen Teil. Das heißt bei z.B Signaturen werden kleine Personen die am unteren Rand liegen sehr viel dunkler als Personen die am oberen Rand zu sehen sind. Da müsste man noch mal nachbessern und nur den Verlauf über den unteren Personen wegnehmen.

Wie ihr seht, ist es Hilfreich zu sehen oder auch mit der Zeit zu wissen, was das Coloring mit den Bildern anstellt.

Ich habe hier an verschiedenen Bildern noch mal versucht zu zeigen, was das Coloring machen kann.

Bild 1

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: CAl3WIF.png]

Dieses Bild ist sehr blau in seiner Grundfarbe. Das heißt Colorings wie z.B. Coloring 5 haben gar keine große Wirkung auf das Bild außer das es fast komplett schwarzweiß ist. Bei Coloring 3 sieht man ganz deutlich das es dieses Bild wie oben beschrieben sehr stark überbelichtet. 

Wenn man sich die Vorschaubilder über den Bildern genau anschaut hat außer Coloring 1 keines der Colorings das Bild so verändert wie es im Vorschaubild sein sollte. Es ist nicht sehr stark gelb/Blau wie in Colorings 2 oder grün wie Coloring 3 und auch nicht so dunkel wie das Coloring 4 es vermuten lässt.

Ihr seht hier also schon, dass man sich auf die Vorschaubilder nicht verlassen darf, denn sie sagen nichts über die Wirkung auf z.B. diese Art von Bild aus.

Bild 2

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: MrnYyuq.png]

Für Bild 2 hab ich ein sehr Farbenfrohes und kräftiges Bild ausgesucht. Viel Roa, Blau und Gelb ist in dem Original enthalten. Das Bild an sich ist schon sehr hell und damit würde wieder Coloring 3 das ganze Bild so massiv aufhellen, dass man damit nicht wirklich was anfangen kann. 
Wie man sieht vermutet man auf dem Vorschaubild von Coloring 6 eher eine angenehme Farbe, diese wird aber bei diesem Bild sehr knallig und rot und kann schnell in den Augen beißen.
Was hier gut funktioniert ist Coloring 5 da in dem Bild genug Rotbereiche vorhanden sind um diese schön als Highlight im Bild herauszuholen.

Bild 3

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: 9O5HYFJ.png]

Für Bild 3 habe ich ein Bild mit dunklem Hintergrund und sehr kräftigen gelben Farben gewählt. Hier sieht man endlich, dass Coloring 2 einen schönen Fakt haben kann. Denn das Coloring verstärkt den Gelbanteil in einem Bild und auch ein wenig das blau. Damit hat es hier einen schönen Einfluss auf das Bild. 
Coloring 5 verstärkt hier nur die Kanten sehr und die rötlichen oder orangenen Bereiche in dem Bild, was es Gott sei dank hat, daher wäre auch das hier ein schönes Coloring. Wenn man es dunkler mag.

Bild 4

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: P2Qe3fZ.png]

Dieses Bild is vom Hintergrund und der Kleidung auch sehr blau und diesmal auch sehr dunkel. Das heißt Colorings die abdunkeln machen das Bild noch sehr viel dunkler. Hier wäre Coloring 3 gar nicht sooo schlecht, denn es arbeitet die Frau noch mehr hervor. Dafür wirkt Coloring 1 zu dunkel, da es ein Coloring ist, dass Bilder abdunkelt und man erkennt das Bild nicht mehr richtig. Da hier wieder das rot sehr sparsam eingesetzt ist, wirkt Coloring 5 diesmal auch eher schwarzweiß und nur die Haare werden ein wenig hervorgehoben. Einen spannenden Effekt hat Coloring 2 da die Haare hier gelb werden und das in einer Grafik sehr cool wirken kann.

Bild 5

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: Z26PBmc.png]

Ich habe auch mal ein reines Schwarzweißbild genommen damit ihr sehen könnt, dass Colorings auch darauf eine unterschiedliche Wirkung haben. Ob das schwarzweiß nun gelb wird wie bei Coloring 1, nen blauen Touch hat wie bei Coloring 2 oder grünlich wie bei Coloring 4 oder sogar bis hin zu einem leichten sepia Effekt hat wie bei Coloring 6, dass ist egal. Denn ihr müsst genau wie bei anderen Grafiken bei reinen schwarzweiß Grafiken schauen ob das Coloring zu eurem Thema oder zu euren Bildern passt. Habt ihr da ne Liebesszene mit Umarmen oder Küssen, wäre Coloring 1 einfach zu krass und würde nicht passen. Achtet auch da auf eure Wahl.

Bild 6

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: zRGBFes.png]

Bei Bild 6 hab ich auf beides geachtet. Farbe an der Person z.B durch die Haare und die Abdikationen und den etwas dunkleren Hintergrund. Auch hier sieht man sehr gut, dass die Vorschaubilder eigentlich nur selten etwas über das Endergebnis aussagen. Hier würde ich sagen kann man sich auf Coloring 1 und Coloring 5 verlassen, die kommen der Vorschau am nächsten. Coloring 3 tut wieder nichts anderes als Aufhellen und verändert kaum etwas an der eigentlichen Farbe. 

Bild 7

[Bild: hWVKSAx.png]
[Bild: 33eivVV.png]

Ach ja. Rot. I love it…not 

Lol

 aber da Rot in Grafiken echt angesagt ist und auch auf Bildern dachte ich, hau ich mal rein mit nem recht roten Bild. Wie man sieht, verändert außer Coloring 1 und 2 keines der Colorings das Rot komplett. Es wird also nicht auf einmal grün oder blau und Da es überall rot ist, wird auch Coloring 5 nur dunkler und nicht wirklich schwarzweiß mit Effekt. Denn der Effekt is nun auf dem ganzen Bild.
Hier findet sich kein fitzelchen blau, grün oder gelb in der Grafik so das Einstellungen auf nichts zurückgreifen können was sie verändern oder verstärken können. Damit bleibt das Ding einfach rot und zwar bis hin zum unangenehmen grellen Rot in Coloring 4.

Wie ihr also seht, kann man kaum von der Vorschau ausgehen und schon gar nicht sich seine Ressourcen nach der Vorschau sortieren. Denn das wird euch nicht viel bringen.
Die Vorschau kann euch höchstens eine Ahnung davon geben. Sie kann euch zeigen, das Colroing wird heller oder dunkler und vielleicht eine grobe Richtung. Aber es wird nie 100% passend sein, da eure Bilder und fertigen Grafiken immer einen anderen Farbton haben werden als das Bild was für die Vorschau genutzt wurde.

Meistens lässt sich so ein Coloring mit 1-3 Handgriffen doch ganz gut nutzen.
Als Beispiel nehme ich mal Bild 1 und Coloring 4. Das Bild an sich ist sehr blau, so das kaum ein Coloring da irgendwas groß verändert. Sieht man ja oben.

Lege ich aber zwischen Bild und Coloring eine Farbton /Sättigungs Ebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> Farbton/Sättigung) und verändere den Farbton des Bildes, kann auch das Coloring ganz anders wirken.

[Bild: pWbJNof.png]

[Bild: Cho27OV.png]

Genau so könnt ihr Ebene aus einem Coloring entfernen um ein anderes Ergebnis zu bekommen. Hier mal am Beispiel von Bild 3 und Coloring 2. Nehme ich zwei Ebenen aus dem Coloring heraus verändert es sich. Der Hintergrund wird weniger blau und wird dunkler. Das Gelb ist weniger grell und Richtung neon sondern es wird orangener und wärmer.

[Bild: OpVOPrb.png]

[Bild: SiQdrD8.png]

Ihr könnt ein fertiges Coloring also immer als Basis nutzen um Farbe in eure Grafik zu bringen aber in der Regel wird es nicht so aussehen wie es auf der Vorschau zu sehen ist.

So ich hoffe ich konnte damit ein paar Fragen beantworten oder ein wenig Licht ins dunkle bringen 

Lol

 Und nun viel Spaß beim einfärben.