Basics – Farbunterschiede angleichen

In diesem Tutorial schreib ich mal auf, wie man unterschiedliche Bilder miteinander verarbeiten kann.

Ich hab mal als Beispiel diese beiden Bilder herausgesucht.

[Bild: cMVxDjJ.png]

Wie man deutlich sieht hat die Frau links einen höheren Kontrast und auch einen gewaltigen Stich ins gelb und rot, das andere Model ist dagegen sehr hellhäutig und blass.

Die Frage ist also, wie bekommt man diese beiden Bilder auf eine Grafik, so das es hinterher gut ausschaut.

Ich habe mal eins meiner alten Sets genommen (Ich hab das auch nach einem Tutorial gemacht) und hab mal die beiden Frauen eingefügt, sieht nicht 100% schick aus aber zum zeigen reicht es denke ich. Man erkennt mit allem drum und dran glaube ich ganz gut, dass sie nicht wirklich farblich zusammen passen.

[Bild: AVcpmAL.png]

Was ich immer empfehlen würde, die dunklere und kräftigere Person der helleren anzugleichen, sie also auch heller zu machen. Das ist einfacher und sieht besser aus als eine zu helle Person dunkler und Kontrastreicher machen zu wollen.

Daher arbeite ich nun erst mal nur an der linken und größeren Person (in dem Fall die blonde).

Alle arbeiten führe ich nun an dem Bild aus. Aber was genau is der Unterschied zwischen der Arbeit am Bild und der Arbeit mit Ebenen? Mit beiden kann man die selben Veränderungen bewirken.

Bildkorrekturen = (Bild –> Korrekturen –> Wähle die Einstellung) man verändert nur das Bild an sich. Alle Änderungen sind nicht so einfach Rückgängig zu machen. Daher muss man da sehr vorsichtig arbeiten.

Ebeneneinstellung = (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> Wähle eine Einstellung) Mit einer Ebene kann man die ganze drunterliegende Grafik beeinflussen. Alle Einstellungen der Ebene verändern die gesamte Grafik. Eine Ebene kann man sehr einfach wieder verändern, löschen oder teilweise entfernen.

Da wir haben nicht die Grafik heller oder dunkler machen wollen und auch nicht den Hintergrund mit beeinflussen wollen, arbeiten wir eben nur am Bild direkt.

Also zuerst die Ebene der blonden Frau anklicken. Dann über den Menüpunkt BILD –> KORREKTUREN

Dort werden wir uns jetzt die ganze Zeit bewegen.

Ich möchte zuerst die linke Frau ein wenig aufhellen. Dazu nutze ich eine Gradationskurve (Bild –> Korrekturen –> Gradationskurve) und stelle dort bei RGB die Werte

Ausgabe 64 und Eingabe 55 ein.

[Bild: HLfU8PX.png]

Damit wird die Frau ein klein wenig heller

[Bild: 6AoLEau.png]

Sie hat aber noch zu viel Kontrast, daher verringere ich diesen. (Bild –> Korrekturen –> Helligkeit/Kontrast) Die Werte sind hier

Helligkeit 0
Kontrast -50

[Bild: IeBG01z.png]

Sie ist aber immer noch viel zu orange, gerade am Armbereich. Daher nehme ich die Sättigung raus. (Bild –> Korrekturen –> Farbton/Sättigung) mit den Werten

Farbton 0
Sättigung -41
Helligkeit 0

[Bild: cTlRxAh.png]

Wenn man sich nun die Originalfotos anschauen würde, würden sie so aussehen

[Bild: LsICVl4.png]

Schon viel besser von der Hautfarbe her. Der Hintergrund interessiert mich nicht, da ich den in 99% der Fälle so oder so wegnehme.

Jetzt hat die linke Frau noch einen leichten Gelbstich in der Haut und die rechte ist eher rosafarben. Das kann ich auch noch angleichen. Das mache ich diesmal aber auf der rechten Person. Und zwar über die selektive Farbkorrektur. (Bild –> Korrektur –> selektive Farbkorrektur)

Da ich das rosa verändern möchte gehen ich in den zuerst in den roten Farbbereich und spiele ein wenig mit den Reglern, ich habe am Ende diese Einstellung gewählt

[Bild: 4xvL2JW.png]

Damit habe ich das rot raus genommen aus dem Bild und dafür mehr gelb hinzugefügt. Das Endergebnis sieht so aus

[Bild: yOj2src.png]Die Bilder sind nicht 100% perfekt aber die unterschiede sind nur noch so minimal, dass man sie mit einem Coloring kaum noch erkennen kann bzw es nicht als störend ins Auge fällt.

Sieht man hier ganz gut (bitte nicht auf die Bildqualität achten, die ist grottig, geht mal nur um die Farbe)

[Bild: 074ZZ65.png]

Die Einstellungen die ich hier vorgenommen habe, also die Werte passen zu diesen Bildern aber eben nur zu diesen. Sie mögen auch noch zu anderen passen aber das ist keine Pauschallösung. Man muss da immer je nach Bild und Färbung schauen. Wenn es einen Blaustich hat, nutzt eine Veränderung im roten nicht viel. Ist klar.

Aber was in 95% der Fälle tatsächlich so ist, sind die Einstellungen die du benutzt

# Gradationskurve
# Helligkeit/Kontrast
# Farbton/Sättigung
# selektive Farbkorrektur

mit diesen vier Einstellungen arbeitet man am meisten und am sichersten um die Bilder anzugleichen.

Die Sättigung kann auch sehr niedrig sein. Das macht nichts, wenn das alles sehr blass ist, denn je blasser das ist, um so kräftiger kann dein Coloring sein, ohne das die Personen zu grell wirken. Wenn du ein blasses coloring hast kannst du bei den Bildern den Schwarzanteil noch ein wenig erhöhen in der selektiven Farbkorrektur. Happy

So. Nun ist der Rest Versuch und Irrtum deinerseits und dem rumprobieren an eigenen Bildern. Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.


>> Back to Basics