Basics – Freistellen

Es geht um das Freistellen. Ich zeige euch hier zwei Varianten wie ihr ein Bild freistellen könnt. 

Schnellauswahl-Werkzeug

Zum freistellen öffne ich zuerst dieses Bild. Zuerst nutze ich das Schnellauswahl-Werkzeug Und wähle in der Werkzeugleiste das Schnellauswahl-Werkzeug.  Ist das nicht vorhanden, wird es der Zauberstab sein. Um an die Schnellauswahl zu kommen, klickt mit rechts auf das Werkzeug und es öffnen sich weitere dahinter verborgene Werkzeuge.

Nun geht mit dem Werkzeug über eure Person. Das muss nicht 100% akkurat sein, da Photoshop sich die Kanten meist selbst sucht. Sollte die Markierung überspringen einfach mit dem Minus oben in der Menüleiste wegnehmen. Es kommt vor, dass ihr öfter die Markierung hinzufügen und wegnehmen müsst. Das ist aber normal und nicht schlimm. Das kommt auf euren Hintergrund im Bild an.

Wenn die Person markiert ist hat sie einen gestrichelten und blinkenden Rand. 

Jetzt UND ERST JETZT bekommt das Bild eine Ebenemaske. Bitte nicht vorher machen. Dafür klickt ihr im Ebenenfenster auf Maske hinzufügen.

Durch die Ebenenmaske ist der Hintergrund automatisch weg und nur noch sie da. Wenn auch ein wenig unsauber ausgeschnitten.

Damit das am Ende noch gut aussieht klicke ich doppelt in die Ebenenmaske rein

Es öffnet sich dieses Fenster. Dann einmal bitte auf Auswählen und maskieren klicken um mit der Bearbeitung weiter zu machen.

Damit öffnet sich dieses Bearbeitungsfenster.

 

Sollte es bei euch nicht so aussehen wählt im Ansichtsmodus das Feld “schwarzweiß” aus. Dann habt ihr die selbe Ansicht wie ich.

 

Wählt in dieser Ansicht das Kanten-verbessern-Pinselwerkzeug. Die Größe könnt ihr je nach Bild einstellen. 

Es erscheint nun das Werkzeug. Achtung dort ist das + eurer Werkzeug. Anders als bei den Pinseln in PS ist es nicht die Kante des Kreises sondern wirklich der Mittelpunkt des Kreises mit dem +.

Nun also mit dem Werkzeug über die Kanten des Bildes bzw. der Person. gehen. Einmal rund herum.  Ihr seht wie sich euer Bild automatisch verändert und die Konturen des Bildes sehr viel klarer und sichtbarer wird. Bei Haaren oder Pelzen oder so, müsst ihr evtl ein oder zwei mal über die Kanten fahren.

Wenn ihr fertig seit, einmal mit OK bestätigen.

Euer Bild sieht nun so aus.

Nun kommt es auf eurer Bild bzw. den Hintergrund der Grafik an. Wenn ihr noch leichte Stellen am Rand habt die ihr evtl. in der Grafik seht müsst ihr mit dem Pinsel und der Ebenenmaske nach arbeiten. Hier mal ein Beispiel von einem anderen Bild

Wenn ihr euer Bild dann in der Grafik habt

Maskierungsmodus

Hier ist nun die zweite Variante. Diese ist gut für Photoshop CS2 geeignet, da es dort das Schnellauswahl Werkzeug noch nicht gab.

Auch ist das ganze gut geeignet für Bilder mit scharfen und klaren Kanten. Als Beispiel nutze ich dieses Bild.

Für diese Variante der Markierung wählt ihr ganz unten in der Werkzeugleiste den Maskierungsmodus

Sobald ihr auf diesen Button gedrückt habt verändert sich der Button. Er hat keinen gestrichelten Kreis mehr sondern einen voll gefüllten Kreis.

Gleichzeitig wird eure Bildebenen rot hinterlegt.

Diese beiden Merkmale zeigen, dass man im Maskierungsmodus ist. Im Maskierungsmodus arbeitet ihr mit dem Pinsel und dabei gilt

schwarz (#000000) = markieren
weiß (#ffffff) = Markierung wegnehmen

Nehmt nun also zuerst einen Pinsel am besten einen harten, nix weiches. Und markiert damit eure Person. Alles was ihr markiert habt wird rot auf dem Bild.

Wenn ihr das gemacht habt, einfach wieder auf den Button für den Maskierungsmodus klicken.

Damit erhält euer Bild am Rand der Maskierung die Markierung. Sprich auch die blinkende, gestrichelte Linie wie es das Schnellauswahl Werkzeug erzeugen würde.

Von hier ab geht es genau so weiter wie mit dem Schnellauswahl Werkzeug. Einmal auf das Ebenenmaskensybolm klicken um die Auswahl freizustellen

Danach auch die Kanten verbessern wie oben beschrieben und zur Not mit einem Pinsel noch mal nacharbeiten und das Bild ist frei gestellt.

So ich hoffe das ganze hilft euch weiter. Ihr werdet sehen, mit etwas Übung habt ihr das Freistellen damit in nicht mal 5 Minuten hinter euch gebracht.


>> Back to Basics

MerkenMerken

MerkenMerken