Basics – Grafiken mit Colorkey

Ich hab einmal ein kleines Basic Tutorial geschrieben für Schwarzweiß Grafiken mit Farbeffekt. Dafür gibt es sogar einen korrekten Namen. Das nennt man Bilder mit Colorkey. Das kommt aus der Fotografie und man bezeichnet mit Colorkey Bilder die zu 90% sw sind und nur ein Teil wie z.B. ein Ball, eine Blume, ein Tier (bei Fotos) bunt ist. Das machen oft Fotografen gerne bei der Fotografie mit Kindern. Die Eltern freuen sich und meist ist der Aufwand nicht so groß.

Hier mal ein paar Beispiele für Fotos mit Colorkey (einmal klicken um sie größer zu sehen)

[Bild: e9zi67qb.jpg] [Bild: 3swuu3of.jpg] [Bild: 7wdibixt.jpg]

Hier geht es nicht darum wie ich eine Grafik erstelle sondern ich zeige euch anhand einer fertigen Grafik wie man Farbeffekte einfügen kann.

Es gibt insgesamt 5 verscheidend Möglichkeiten Farbe bzw Farbtupfer in eine Schwarzweißgrafik zu bekommen. Diese sind unterschiedlich aufwendig und am Ende zaubert auch jede einen anderen Effekt auf die Grafik. Als Beispiel nehme ich mal diese ältere Signatur von mir. Nicht unbedingt die schönste aber ich denke zum zeigen tut sie es Happy

[Bild: xmvymb9q.png]

Wenn ich diese Grafik nun einfach sw mache durch eine Ebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> schwarzweiß) wirkt sie einfach nur platt, langweilig und viel zu hell.

[Bild: 2xks88zc.png]

Bevor ihr eure Grafik sw machen könnt macht sie einfach komplett fertig. Mit Coloring und allem. Warum macht man das so? Wenn man auf eine Grafik als Coloring einfach nur eine schwarzweißebene drauf macht bekommt ihr immer einen recht simplen und platten Schwarzweißeffekt ohne viel Tiefe. Wenn ihr vorher ein Coloring nehmt, könnt ihr damit schon den Kontrast und die Tiefe aus der Grafik ausarbeiten und das sw wirkt besser auf der ganzen Grafik.

Jetzt komm ich zu den Möglichkeiten und wie ihr sie anwendet. Meine Basis ist IMMER die oben gezeigte fertige Grafik.

Elemente

Man kann einen Farbtupfer durch die Dekoelemente auf der Grafik wie z.B. PNGs bringen.

[Bild: 6tkxsigo.png]

Dazu legt ihr eine schwarzweissebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> schwarzweiss) auf die Grafik. Und ich schieben sie unter das Coloring und in meinem Fall schon unter den rosa Wirbel. Damit bleibt dieser bunt.

[Bild: fcskwdzu.png]

Da ich die Blume auch noch haben möchte muss ich nun der sw Ebene eine Maske geben und nun die Ebene nur über der Blume vorsichtig wegnehmen und schon bin ich fertig.

Personen

Ich kann auch nur die Person bunt machen, wie hier z.B.

[Bild: tw4xwh8k.png]

Dazu legt ihr eine schwarzweissebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> schwarzweiss) auf die Grafik. Und ich schieben sie unter die Person aber lasse sie über allen anderen Elementen wie Texturen und PNGs.

[Bild: 9cpgbxrt.png]

Das kann ich hier sehr gut machen, da meine Grafik so angeordnet ist. Sollte über der Person noch eine farbige Textur liegen muss ich die sw Ebene natürlich höher schieben so das alles betroffen ist und nur die Person später durch eine Ebenenmaske freistellen.

Text

Auch nur durch einen farbigen Text kann eine sw Grafik einen tollen Effekt bekommen. So wie hier

[Bild: qctwlvy7.png]

Dazu hab ich nun einfach nur mal ein größeres Beispiel genommen, da auf meiner Grafik sonst eher wenig Text war. Damit ihr euch es besser vorstellen könnt. Dazu legt ihr eine schwarzweissebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> schwarzweiss) auf die Grafik. Und ich schieben sie unter den Text aber über alles anderen.

[Bild: bpdkkjxp.png]

Dabei müsst ihr auch wieder darauf achten, dass euer Text über allen anderen Ebenen liegt. Hier ist es fast unmöglich nur den Text mit Hilfe einer Maske bunt zu machen, daher müsst ihr bei dieser Art darauf achten, dass euer Text nicht in der Grafik unter anderen Ebene verborgen ist.

Coloring

Diese Möglichkeit haben mit Sicherheit schon sehr viele von euch gesehen. Es gibt spezielle Colorings (z.B. dieses) die die komplette Farbe aus einer Grafik ziehen und nur eine Farbe wie z.B. rot, blau, grün, gelb übrig lassen, wie hier bei mir.
Dabei müsst ihr dringend darauf achten, dass die Farbe die gezeigt werden soll auch in der Grafik vorhanden ist. Wenn die Frau nun blond gewesen wäre und die Grafik mehr grün/blau würde es keinen Rottöne in der Grafik geben die hervor gehoben werden können und die Grafik wäre wieder nur grau. Der Farbton den ihr hervorheben wollt (wie bei diesem Beispiel das Rot) MUSS zwingend in den Farben der Grafik enthalten sein, sonst wird es nix.

[Bild: 2sxxllr4.png]

Dieses Coloring funktioniert wie alle anderen. Einfach über die komplette Grafik legen und in meinem Beispiel auch über das ursprüngliche Coloring.

[Bild: itpmdtej.png]

Der Trick bei dem Coloring ist meistens die Selektive Farbkorrektur Ebene. Dort wird bei jede Farbe, außer bei dieser die man hervorheben möchte der Schwarzanteil auf -100 gestellt. Nur bei der Farbe die man behalten möchte (in meinem Beispiel rot) und der Grauanteil wird anders eingestellt um den Farbton kräftiger zu machen. Damit kann man die Farben auch variieren oder ihr schaut mal bei Deviantart nach einem passenden Coloring.

Texturen

Letzte Möglichkeit sind Texturen. Wie kann es auch anders sein. Lol

Bei hellen Grafiken wie meiner hier, nehmt unbedingt eine helle Textur mit einem Farbigen Klecks so wie diese hier die ich als Beispiel nehme (schlechte Wahl aber ich denke es geht so).
Wenn ihr eine dunkle Grafik nehmt müsst ihr dagegen nur eine dunkle Textur mit hellen Lichtelementen nehmen wie z.B. diese hier.

Helle Texturen auf Multiplizieren stellen und dunkle Texturen auf Negativ multiplizierne damit ihr hinterher nur den Farbeffekt auf euren Grafiken habt wie ich hier.

[Bild: xahqnutx.png]

Ja ich weiß eine schlechte Wahl aber ich hab auf die schnelle nun nix mehr gefunden und naja, nu ist es so und ich denke ihr versteht was ich meine.

Für diese Grafik legt ihr eine schwarzweissebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> schwarzweiss) auf die Grafik.

Die Textur bringt euch Farbe auf die Grafik. Dafür muss sie unbedingt über der schwarzweißebene liegen.

[Bild: y4rozbk3.png]

Sollte eure Textur zu sehr in eure Grafik rein reichen müsst ihr der Textur eine Ebene geben und dann mit einer Maske die Textur über den passenden Stellen wegnehmen.

Und das sind auch schon die 5 Möglichkeiten. Natürlich könnt ihr auch mehrere dieser Möglichkeiten kombinieren aber je mehr ihr das macht um so mehr bekommt ihr wieder Farbe auf die Grafik um so mehr verliert ihr den einzigartigen Effekt des Color Keys. Denn die Farbe strahlt nur so schön und kräftig, wenn sie ein Alleinstellungsmerkmal hat. Je mehr Farbe um so mehr ist sie “normal” und nicht mehr Einzigartig.

Und nun freuen wir uns auf viele tolle schwarzweiß Grafiken mit einem bunten Farbtupfen.


>> Back to Basics