Basics – verwenden von Ebenenmasken

Ihr hab bestimmt schon in vielen Tutorials oder in einem anderen Zusammenhang von der Verwendung von Ebenenmasken gelesen.

Hier erkläre ich euch mal was genau damit gemeint ist und was ihr alles damit anfangen könnt.

Ebenenmasken helfen euch beim erstellen von Grafiken beim Freistellen, blenden und radieren ohne großen Aufwand und ohne Verlust.

Ich habe früher ein Bild immer bearbeitet indem ich mit dem Radierer dran rumradiert habe und wenn ein Fehler passiert ist, musste ich alles noch mal von vorne machen. Das war Zeitraubend und nervig und am Ende wurde dann nur noch schnell schnell rumgepfuscht damit ich ja endlich fertig werde und so sah es dann auch aus.

Aber das muss ganz und gar nicht sein, wenn ihr mit Ebenenmasken arbeitet.

Einem Bild eine Ebenenmaske geben kann man auf zwei Arten.

1. Menüpunkt Ebene

[Bild: kye33vxc.png]

2. Ebenenmaskensymbol am Rand des Ebenenfensters

[Bild: jojkrcrj.png]

Wenn ihr eines der beiden Sachen ausprobiert bekommt euer Bild eine Ebenenmaske, Das bedeutet es erscheint in der Ebenenansicht neben dem Bild ein weißes Fenster.

[Bild: 4rehwaeg.png]

Was sehr wichtig ist bei der Arbeit mit Ebenenmasken ist zu wissen wo ihr euch während der Arbeit befindet. Auf dem Bild oder auf der Ebenenmaske.

Das zeigt euch ein kleiner weißer Rahmen. Wenn ihr auf der Ebenenmaske seit, ist der Rahmen um die Ebenenmaske, wenn ihr auf dem Bild seit, ist der Rahmen um dem Bild.

[Bild: aqzlzkyd.png]

[Bild: udv9t6d7.png]

Wenn ihr z.B. den Weichzeichner nutzt müsst ihr direkt auf dem Bild arbeiten. Zum freistellen und Radieren müsst ihr auf der Ebenenmaske sein. Da müsst ihr sehr genau darauf achten.

Wenn ihr jetzt etwas aus dem Bild heraus nehmen wollt, nehmt einen Pinsel mit der Farbe #000000 und geht damit über die Ebenenmaske. Alle Bereich die nun schwarz werden sind auf dem Bild nicht mehr sichtbar.

[Bild: bcwa6mgi.png]

Eurer Bild sieht dann so aus. Alles was auf der Ebenenmaske weiß ist, ist auf dem Bild sichtbar und alles was schwarz ist, ist nun wie wegradiert.

[Bild: s29tgdzs.png]

Solltet ihr euch jetzt vertan haben oder  ihr merkt im laufe der Grafik, dass ihr euer Bild gerne anders hättet könnt ihr nun einfach mit einem Pinsel und der Farbe #ffffff einfach wieder auf der Ebenenmaske das was schwarz ist weiß malen und damit könnt ihr das alles wieder holen.

Die Ebenenmaske bedeutet, dass ihr das Original Bild an sich nicht berührt sondern es ganz lasst.

Das ganze ist sehr hilfreich wenn ihr Blendet oder Personen freistellen wollt.

Mit dieser Hilfe kann man z.B. dieses Bild ineinander blenden

[Bild: 2lzv2v44.png]

Man gibt dem ersten Bild einfach eine Ebenenmaske

Und dann kann man das obere Bild so bearbeiten das die beiden Bilder zusammen passen

[Bild: g3j8o994.png]

[Bild: kzqaqcax.png]


>> Back to Basics