Blends – You´re my downfall

Ich erfülle hier mal wieder einen Tutorialwunsch Happy 
Und zwar geht es um dieses Blend

[Bild: cpwnt4i5.png]

Dafür braucht ihr folgende Resources

Bilder
Brush
Textures1
Textures2
Textures3
Textures4
Textures5
Textures6
Textures7
Textures8
Textures9
Textures10
Coloring

Und los gehts- zuerst öffnet ich eine neue Datei (Datei –> Neu) mit der Größe 800x600px. Hinterrgundfarbe ist egal, da eine Textur drauf kommt.

Ich lege zuerst Textures1 auf meine Grafik. Direkt gefolgt von Textures2 hier stelle ich die Ebeneneigenschaft auf Negativ multiplizieren.

[Bild: lvkh8mal.png]

Nun lege ich Textures3 über meine Grafik und stelle die Ebeneneigenschaften auf Weiches Licht.

[Bild: uni2fwpl.png]

Als nächstes folgt Textures4 auch mit der Ebeneneigenschaft Weiches Licht

[Bild: x3ofx5g8.png]

Und wieder die Einstellung Weiches Licht bekommt Textures5.

[Bild: gdw4ymba.png]

Jetzt nehme ich Textures6 und stelle die Ebeneneigenschaft auf Negativ multiplizieren. Ich geb der Textur eine Ebenemaske und nehme störende Ränder mit einem weichen Pinsel weg.

[Bild: 2w6wmisu.png]

Ich habe mir aus Textur7 (die ist nur zur ansicht da) einen Brush gemacht, den ihr euch oben auch runter laden könnt. Ich lege eine neue Ebene auf meine Grafik (Ebene –> Neu –> Ebene) und nehme die Farbe #000000 und nutze diesen Brush.

Dann schiebe ich ihn an den oberen Rand in die mitte. So das man die Kanten nicht mehr sieht. Kanten nehme ich mit Hilfe einer Ebenenmaske weg.

[Bild: nwrtfqvx.png]

Nun dupliziere ich diese Ebene einmal und drehe sie um 180 Graf (Bearbeiten –> frei transformieren)

[Bild: oq7xduhp.png]

Als nächstes nehme ich Textures8 und stelle die Ebeneeigenschaften auf Multiplizieren. Ich drehe die Textur bis es mir gefällt.

[Bild: eu7r7yd3.png]

Man sieht nun das die Textur oben am Rand keinen schönen Abschluss hat. Das sieht nix aus, daher dupliziere ich diese Textur einmal und drehe sie so, dass das selbe Ende sich auf der anderen Seite befindet. Quasi Spiegelverkehrt. Und lege beide Enden aneinander ein wenig überlappend. Dann muss ich dem ganzen eine Ebenenmaske geben und so lange rumradieren bis es stimmig aussieht.

ACHTUNG: Da müsst ihr echt sorgfälltig arbeiten, damit man keine störenden Kanten sieht und das ganze gut und nach einem Abschluss
aussieht.

[Bild: zn3bq52z.png]

Jetzt kommt es schon (schon ist gut Lol  ) zum ersten Bild. Ich hab die Bilder beide in meinem PNG Pack von Ian Somerhalder, dass findet ihr oben. Sie sind schon freigestellt, ihr müsst nur noch die Ränder nachbessern. Naaa bin ich nicht nett zu euch, die Arbeit des freistellns ist zu 90% schon gemacht Lol

Ich nehme zuerst das Bild auf dem er die Arme so hoch reißt. Das verkleinere ich stark und drehe es um 18 Grad (Bearbeiten –> frei transformieren) dann schiebe ich es an den oberen Rand. So das seine Beine in einem dunklen Bereich liegen und ich die Füße mit einem weichen Pinsel mit geringer Deckkraft in die Grafik blenden kann.

So sieht es aus als würde er fallen, was später ganz gut zu meinem Text passt. Die Bildidee kam mir eh nur wegen dieser Textzeile Lol

[Bild: x9mkh5t8.png]

Nun folgt bei mir der Text.
Für den Text “you´r my”  nehme ich die Schriftart Courier New mit der Farbe #ffffff und einer Deckkraft von 54%

Für den restlichen Text nehme ich die Schriftart Palatino Linotype (die müsste eigentlich zum Windowspaket gehören und schon auf eurem Rechner sein) sonst gibt es diese hier.

Bei diesem Text bekommt jeder Buchstabe eine extra Textebene und ich mache sie unterschiedliche Groß und drehe und neige einige.
Die Buchstaben haben die Farbe #ffffff und hier und da bekommt einer die Farbe #e94a10

Die einzelnen Buchstaben haben alle eine Deckkraft von 60%

[Bild: czn8668q.png]

Jetzt nehme ich das zweite Bild von Ian. Auch das findet ihr im PNG Pack. Auch da die Ränder nacharbeiten. Achtet hier besonders auf die Haare. Vergrößert euch eure Grafik sehr und arbeitet mit einem kleinen harten Pinsel um die Feinheiten zu korrigieren.
Das Bild habe ich mit einer Gradationskurve aufgehellt (Bild –> Korrekturen –> Gradationskurve) und dann die Sättigung verringert

[Bild: imkmtrli.png]

Als nächstes kommt Textures9 auf die Grafik mit der Ebeneeigenschaft Weiches Licht

[Bild: mklmwb3e.png]

Textures10 ist die letzte Textur die auf meine Grafik kommt. Ich stelle die  Ebeneeigenschaft auf Weiches Licht.

[Bild: xqk3sidx.png]

Jetzt kommt nur noch die Farbe auf meine Grafik. (wobei ich es jetzt schon schick finde Lol  ) daher nur ein wenig. Es sind drei Ebene und die schreib ich euch hier auf oder es gibt es oben zum download.

Alle drei Ebene findet ihr unter Ebene –> Neue Füllebene

1. Farbfläche
#d8d4a6
Deckkraft 20%
Ebeneneinstellung Ineinanderkopieren

2. Verlauf

mit folgenden Werten

[Bild: jse7msat.png]

und der Ebeneneinstellung Weiches Licht

3. Farbfläche

#928c58
Deckkraft 50%
Ebeneneinstellung Ineinanderkopieren

So danach sollte es dann so aussehen und fertig sein.

[Bild: cpwnt4i5.png]

Ich hoffe wie immer ihr hattet Spaß.


>> Back to Blends