Others – Picspam Basics

Die letzten Tage hab ich viele Fragen zum Picspam bekommen und denke die Last Man Standing Aufgabe hat das so ein wenig ausgelöst. Und da ich ganz viele Fragen jetzt sehr oft gehört habe und ganz viele Beispiele gesehen habe, dachte ich mir, ich schreib mal so ein paar Basics auf.

Nicht das ich darin besonders gut wäre aber so ein paar Grundlagen gehen immer Happy

Also fangen wir mal an. Picspam! Was genau soll das denn sein?

Ich hab im Netz mal mehrere Definitionen gefunden aber im Grunde sagen sie am Ende alle das selbe. Ich hab sie für euch mal ins deutsche Übersetzt.

Zitat:Ein Beitrag in einem Blog mit einer Sammlung von Bildern mit , in der Regel von den gleichen Gegenstand oder aus der gleichen Quelle .

 

Zitat:Eine Hommage der Fans an ihrer Lieblingsband , Schauspieler , TV-Show , usw. durch einen Blog-Eintrag von Bildern , oft mit Kommentare der Schöpfer auf den Bilder

Auf gut Deutsch. Es ist eine Ansammlung von verschiedenen Bildern auch ähnlich einer Collage. Da wir im Bereich Grafiken nie irgendwas einfach so aneinander klatschen sondern uns in der Regel Gedanken machen, hat ein Picspam eine typische Anordnung.

Ganz klassisch sind es zwischen 6-10 Rechteckige Bilder in der Größe zwischen 245x138px und 250x140px. Eine klassische Anordnung wäre etwas wie das hier

[Bild: QCaq8f4.png]

Jeder von euch kennt solche Picspams und hat sie schon zur genüge gesehen. Ich hab mal aus einer alten Challenge welche ausgegraben. ACHTUNG! Die hier gezeigten Picspams sind fast 2 Jahre alt also nicht wirklich gelungen Lol

[Bild: 4pxd9mwh.png]

Joah sieht erst mal absolut easy peasy aus und nix wildes. Was soll daran also so schwer sein? Tja. Ich persönlich und auch andere die ich kenne finden gerade das es so schlicht und einfacher ist, macht es oft schwerer als ein volles Blend zu gestalten.

Denn das wichtigste an einem Picspam ist, dass man sich vorher wirklich Gedanken machen sollte. Hier kann man schwer mitten drin sagen “oh das sieht aber besser aus ich mach es mal so” denn meist fängt man dann wieder von vorne an.

Es gibt ein paar Dinge die man bei einem Picspam beachten sollte.

1. Geschichte

Die meisten Picspams wirken erst mal so als als wären sie will durcheinander gewürfelt und einfach nur eine Ansammlung von Bildern. Die halt die selbe Farbe haben. Fertig. Ja kann man machen, sollte man aber nicht, da diese Piscpams meist langweilig und verwirrend aussehen.

Ihr habt z.B. die Möglichkeit eine Szene zu erzählen. Wie hier in dem Beispiel von dem Picspam den ich von weheartit habe. Er erzählt die Geschichte eines Kusses.

[Bild: e9cCYNp.jpg]

Ihr könnt auch die Entwicklung einer Person nehmen und dabei mehrere Bilder eben von der einen Person, die Entwicklung einer Beziehung mit mehreren Bildern, eine Gruppe wie z.B Teen Wolf und das Pack, der Fantasie sind dort keine Grenzen gesetzt, nur schaut, dass die Anordnung einen Sinn macht. Bei meinem Beispiel wäre es z.B sehr seltsam wenn der Kuss schon am Anfang käme und dann noch mal Bilder wo sie sich anschauen. Das ergäbe keinen Sinn.

Es ist also unheimlich wichtig, dass ihr euch schon vor oder bei der Bildersuche Gedanken macht, was genau ihr mit eurer Grafik ausdrücken wollt. Und welche Bilder ihr dazu verwendet und welche Reihenfolge ihr euch zurechtlegt.

2. Bildausschnitte

Viele tun sich auch schwer bei der Bildauswahl den richtigen Bildausschnitt zu finden. Ihr könnt euren Picspam nun so gestallten wie diesen hier, den ich bei Tumblr gefunden habe.

[Bild: 57HzBIH.png]

6 in der Mitte platzierten Bilder mit fast dem selben Bildausschnitt. Man sieht entweder einen Close up oder die Dame ab dem Bauchnabel an aufwärts. Kaum Abwechslung drin und schon gar keine Spannung. Jedes Bild ist im Grunde unterschiedlich und selbst das Coloring vermittelt nicht die Zusammengehörigkeit. Es sind eben nur 6 Bilder von der selben Person und fertig.

Das ist ein wenig tröge und langweilig.

Bei Picspams ist es ein wenig wie bei Icons. Das ganze lebt von den Unterschieden der Bilder. In Größe und Position. Ihr könnt z.B. einen Picspam zu einer Szene so gestallten wie ich hier

[Bild: PCo7wgh.png]

Ich habe nur zwei Close Ups verwendet, 2 Bilder auf denen man nur die Hände des Paares sieht, 3 auf denen man die ganze Gruppe tanzen sieht und eines auf dem das Paar beim tanzen zu sehen ist.

Es sind verschiedene Ausschnitte der Szene und manchmal sind keine Gesichter zu sehen. Beim Picspam kann man auch mal auf Gesichter verzichten. Und er erzählt dennoch die Geschichte dieses Tanzes und er versucht Emotionen einzufangen.

Ihr könnt so auch gut Picspams machen, die eine Emotion transportieren und dabei auf Serien und Film Screencaps verzichten. Indem ihr Stockbilder verwendet und Bilder aus Shoot die eure Emotionen unterstreichen. So wie ich es hier versucht habe.

[Bild: KzhZgmd.png]

In den Bildausschnitten sieht man entweder keine Menschen oder man sieht sie nicht ganz. Nur angedeutet und nur in der Emotion gefangen. Es muss bei einem Picspam kein Frontales Bild sein oder allgemein immer alles sehr gut gewählt sein. Etwas angedeutet, etwas vergrößert gezeigt, wie die Hände beim tanzen. Ein Picspan lädt geradezu dazu ein nur anzudeuten und nur Emotionen zu zeigen und nicht einfach nur platt die Bilder.

3. Farbe

Bei einem Picspam solltet ihr ALL eure kleinen Bilder einzeln einfärben. Nicht den Picspam fertig machen und dann das Coloring drüber legen.
Denn es gibt im Coloring mache Effekte die sonst nicht auf allen Bildern sichtbar sind wie z.B. ein Verlauf. Hier mal ein Beispiel (Achtung ich hab das Coloring einfach nur drauf gelegt und nicht angepasst also wirkt es so oder so nicht passend)

Coloring gesamt auf dem ganzen Picspam
[Bild: 0yHDgEH.png]

Man sieht hier sehr schön, dass das Coloring einen Verlauf hat, der die oberen Bilder sehr hell und überbelichtet macht und dafür die unteren sehr dunkel.

Coloring einzeln auf jedem Bild
[Bild: NgD7dLb.png]

Das Coloring liegt nun auf jedem Bild einzeln und macht damit jedes Bild im oberen Bereich heller und im unteren dunkler. Das Coloring wirkt auf dem ganzen Picspam harmonischer und besser.

Also nicht einfach nur zum Abschluss irgendein Coloiring drauf packen sondern beschäftigt euch mit jedem einzelnen Bild was die Farbe angeht.

Solltet ihr zwei Farben nehmen wollen, ist eine Anordnung als Schachbrettmuster am besten. Das sieht am stimmigsten aus. Dazu müsst ihr euch vorher die Platzierung eurer Bilder überlegen damit jedes Bild die Richtige Farbe hat.

4. Text

WUHU eine gute Nachricht an alle die Text hassen. AUF EINEN PICSPAM MUSS KEIN TEXT!!! Wie geil ist das denn bitte? Endgeil.
Picspams leben davon Stimmung mit Bildern einzufangen. Emotionen und Blicke zu zeigen und das nicht unbedingt durch Text zu unterstreichen.

Wenn ihr unbedingt Text braucht oder wollt dann schaut, dass ihr den Text in den Picspam einarbeitet, so wie ich es hier in den beiden Beispielen versucht habe. Am verbreitetsten ist, Text direkt auf die Bilder zu bringen und dann die Deckkraft des Textes zu verringern so das man das Bild durch den Text durchsehen kann.

[Bild: FIc3FIE.png]

Oder ihr ersetzt einige der Bilder durch Text. So habt ihr auch die Möglichkeit mehr Text auf den Picspam zu bekommen.

[Bild: 6bouznQ.png]

Oder ihr gestaltet eure Schrift sehr klein und schlicht und legt sie auf euren Picspam.

[Bild: BBLgzUa.png]

Was ihr besser nicht machen solltet sind solche Textgestaltungen wie in diesem Beispiel.

[Bild: CWnJEgQ.png]

Durch die Schriftplatzierung wird der ganze Bildaufbau unterbrochen und wirkt nicht mehr wie er wirken soll. Außerdem sind in dieser Position meist der Text extrem schwer zu lesen. Man neigt dazu, dann eine sehr grelle Schrift zu nehmen wie rein weiß und rein schwarz und schon wird es unschön und passt nicht mehr zu den Bildern.

5. Aufteilung

Puuhhhh kommen wir zur Aufteilung. Ganz klassisch seht ihr ja oben. 3-5 Bilder links und 3-5 Bilder rechts.
Sehr schön und wie gesagt klassisch. Das muss bei einem Picspam aber nicht immer so sein. Ich schreib da auch nicht lange rum ich poste einfach mal einige die ich wie gesagt in einer Battle hatte. Picspams können Abwechslungsreich sein. Happy

[Bild: 0pygFBe.png]

[Bild: iBCLnNm.png]

[Bild: MltvaBE.png]

[Bild: f3wBiMA.png]

[Bild: dheF7Oi.png]

[Bild: 1Aoh0HY.png]

[Bild: I8zVMIw.png]

Ihr seht also, ein Picspam muss nicht unbedingt nur im klassischen Stil gehalten werden, er bietet auch viel Abwechslung und Abwechslungsmöglichkeiten.

Puuhhhh ich hoffe ich habe nix vergessen und meine Ausführungen sind verständlich, denn ich versteh es gerade nicht mehr Lol


>> Back to Others