Others – The Nightmare befor ChristmasTREE

Da es sich jemand gewünscht hatte, hab ich mich mal hin gesetzt und hab ein kleines Tutorial geschrieben zu dem Last man standing Christmas Tree oder bei mir eben mein Nightmare befor ChristmasTREE

Ich hab es mal zu den Basics gepackt, da es sich im Grunde darum dreht wie man Schnittmasken verwenden kann.

Schnittmasken sind was sehr feines, da man damit ganz geziehlt Veränderungen oder Farben nur auf einen bestimmten Bereich einer Grafik anwenden kann. In meinem Fall hier auf den Baum.

Für den Baum braucht ihr nur diese drei Resourcen

Baum da weiß ich nicht mehr wo ich den her hab
Textur1 von Vanessax17
Textur2 von Vanessax17

So. Starten tu ich in dem Fall damit, dass ich meinen Baum öffne. Der Baum is eine Datei im .png Format. Das heißt die Datei lässt sich ohne Hintergrund speichern. Wenn ich den Baum so wie er is als .jpeg speichern würde, würde automatisch ein weißer Hintergrund hinter dem Baum auftauchen. Als PNG bleibt der Hintergrund weg und man sieht nur die Umrisse der Form. Also hier der Baum.

Als erstes lege ich Textur1 auf den Baum. Sieht in dem Moment nicht wirklich spannend aus, denn die Textur verdeckt im Moment den

[Bild: aifbnLM.png]

Bei einer solchen Form is eine Schnittmaske immer effektiver als eine Ebeneneinstellung. Denn selbst mit Ebeneneinstellungen könnte hinterher noch was von der Textur im Hintergrund zu sehen sein.

Die Schnittmaske erstelle ich indem ich mit rechts auf die Ebene der Textur klicke und Schnittmaske erstellen auswähle

[Bild: nUBftf0.png]

Die Textur wird in der Ebenenansicht ein wenig eingerrückt und bekommt so einen kleinen Pfeil

[Bild: jlFp8jw.png]

Nun is die Textur eine Schnittmaske. Und es bedeutet sie is nur auf der Ebene sichtbar für die sie eine Schnittmaske ist, in meinem Fall für den Baum. Selbst wenn ich dem Baum nun einen Hintergrund geben würde, würde man die Textur nur auf dem Baum sehen.

[Bild: av1EMpc.png]

Jetzt ohne Hintergrund sieht mein Baum so aus

[Bild: 0XLudeL.png]

Worauf ich hier achten muss ist, dass alle Ebenen die auf den Baum gehören eine Schnittmaske sein müssen.

Ich dupliziere die Textur und mache daraus auch ne Schnittmaske

[Bild: HjqCjR8.png]

Ich mach die Texturen Schwarzweiß indem ich eine neue Ebene (Ebene –> Neue Einstellungsebene –> Schwarzweiß darüber lege, auch als Schnittmaske

[Bild: fYadaBz.png]

Nun nehme ich Textur2 für die Grafik. Die is mir aber zu rot also spiele ich so lange an der Farbeinstellung bis sie Lila is (Bild –> Korrekturen –> Farbton/Sättigung). Ich stelle die Ebeneneigenschaft auf negativ mutliplizieren und mach aus der Textur, wie schon gesagt, auch eine Schnittmaske

[Bild: hcnMG0O.png]

Da mir das Lila zu wenig is, nehm ich eine leere Ebene (Ebene –> Neu) mit der Einstellung “Normal” und nehme einen Splash Brush so wie das hier z.B. und mach in der Farbe Lila ein paar Splashes auf den Baum. Nur sanft, es muss nur die Farbe unterstreichen und nicht kräftig zu sehen sein.

[Bild: wR0gZfs.png]

Ich packe dann mehrere Bilder auf meinen Baum. Je nach Bild muss ich sie erst freistellen oder eben auf negativ multiplizieren oder multiplizieren stellen, je nach Bild und stelle im Baum.

Alle Bilder müssen eine Schnittmaske sein.

[Bild: XU5HeGe.png]

Am Ende sollte eure Ebenenvorschau so aussehen wie hier. Also ganz unten der Baum und dann die ganzen Texturen und Bilder als Schnittmaske oben drüber.

[Bild: NMytb49.png]

Beim Coloring is es das selbe Spiel. Wichtig is nur, BEI DER SCHNITTMASKE FUNKTIONIERT KEIN ORDNER. Das heißt das Coloring muss in einzelnen Ebenen sein und nicht in einem Coloring Ordner.

Daher sieht euer Coloring später auch so aus wie die Ebenen mit den Bildern

[Bild: MB2lkCJ.png]

Bei mir sah es dann nach dem Coloring so aus

[Bild: OIsaIRO.png]

Im Grunde is so eine Grafik genau so wie jede andere Grafik mit Texturen, Personen, Coloring und Text nur eben das man immer an die Schnittmaske denken muss damit es eben der Form abgepasst is.

So. Ich hab bei dem Baum noch Topaz drauf gehauen

wie soll es auch anders sein.

Ich packe dafür all meine Ebenen in einen Ordner. Dafür markiere ich sie alle und klicke mit rechts auf die Ebenen und wähle “Gruppe aus Ebenen” aus.

[Bild: MAHr1WY.png]

Den Ordner dubliziere ich einmal und klicke einen Ordner aus. Den anderen reduziere ich auf eine Ebene ( Ebene –> Sichtbare auf eine Ebene reduzieren) So hab ich am Ende einen Ordner und eben die fertige Grafik in meiner PSD

[Bild: UPYJxdW.png]

Ich dupliziere den fertigen Baum einmal. So hab ich die Ebene 1 mal im Ordner und 2 mal als fertige Grafik oben drüber

Auf das zweite Duplikat wende ich nun zwei mal Topaz an

Ich nutze TOPAZ -> CLEAN3 –> CRISP COLLECTION –> EDGE BOOST mit der Einstellung

[Bild: 1EsKO9z.png]

Und noch mal Topaz auf genau der selben Ebene

TOPAZ -> CLEAN3 –> CRISP COLLECTION –> EDGE BOOST mit der Einstellung

[Bild: INygZZE.png]

Dann mach ich das ganze noch mal ein wenig scharf also die Ebene die ich eben mit Topaz maltretiert habe

dafür geh ich auf Filter –> Scharfzeichner –> selektiver Schwarfzeichner mit der Einstellung

[Bild: NqTiTvE.png]

Da, dass ganze nun ziemlich massiv weich is, geb ich der Ebene eine Ebenenmaske und nehm über dem Text und machen Gesichtern den Topaz mit einem Radierer weg. Meine Ebenen sehen am Ende so aus

[Bild: wT58PsB.png]

Die Ebene mit dem normalen Baum brauch ich eigentlich gar nicht, da ich ja den Ordner habe aber naja.

ich bin da komisch. Also die könnt ihr ruhig weg lassen. Solltet ihr es allerdings noch mal vorher irgendwie bearbeiten wollen, wäre ein zweiter Baum sinnvoll.

So und das is mein Endergebnis.

[Bild: upuik0h.png]

Ich hab nun die Farbe und die einzelnen Bilder nicht genau erklärt, da es hier wirklich nur um die Schnittmaske und den Topaz und so geht und wie es dann aussieht und nicht 1:1 wie ich die Bilder auf den Baum bekomme.

Ich hoffe ihr hattet dennoch etwas Spaß.

>> Back to Others